Call for solidarity: PIKPA (german)

By momo

PIKPA – das vom „Dorf der alle zusammen“ selbstorganisierte Welcome Center für Flüchtlinge in Mitilini /Lesvos Griechenland, wird im Dezember 1 Jahr alt!

Als im Winter 2012 Flüchtlinge rund um den Hafen von Mitilini im Regen auf der Strasse schliefen, weil weder die Polizei noch die Küstenwache bereit war, sie vor der Weiterreise zu registrieren, wurde ein leerstehendes Kinderferienlager von Freiwilligen umfunktioniert und mit Einverständnis des Bürgermeisters genutzt, um neu ankommenden Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf und Essen geben zu können. Seitdem sind in Pikpa immer wieder Flüchtlinge untergekommen, getragen allein auf Spendenbasis und durch die Bereitschaft der örtlichen Bevölkerung, die Leute nicht allein zu lassen.

Als dann im Oktober 2013 das sogenannte “first reception center” in Moria eröffnete und sich als Gefängnis entpuppte, wurden Menschen, die in Pikpa in Freiheit seit Tagen auf ihre Registrierung gewartet hatten nach Moria transportiert und dort wochenlang, manche sogar für Monate, eingesperrt.

Aber auch die Menschen, die im Knast sind, kommen irgendwann wieder frei… (leider nicht alle, viele werden weiter transportiert in die gro