End of hungerstrike in deportation prison JVA Mühldorf – activist deported to Afghanistan!

By admin

English below

Am Montag, den 14.03.2016, wurde Zaki nach 6 Wochen Haft in der Abschiebehaftanstalt JVA Mühldorf und 3 Wochen im Hungerstreik nach Afghanistan abgeschoben.

Folgendes Statement & Zusammenfassung haben wir nach der Abschiebung gemeinsam mit Zaki bei Telefonaten zwischen Deutschland und Afghanistan verfasst. Wir freuen uns, wenn es verbreitet und veröffentlich wird.

Wenn Sie Nachfragen haben, wenden Sie sich per E-Mail an solidarity.with.refugees@riseup.net. Wir melden uns dann telefonisch oder per E-Mail zurück. Bei Interesse von Medien versuchen wir gerne einen telefonischen Kontakt mit Zaki, der nun in Kabul ist, herzustellen.

Weitere Hintergrundinformationen, Texte, Presseberichte über die Ereignisse um den Hungerstreik in der JVA Mühldorf etc. finden Sie auf dem (provisorischen) Blog: www.solidarityandresistance.blogsport.de

Mit freundlichen Grüßen,

Freundinnen und Freunde von Zaki,
Zaki

München & Kabul, 17.03.2016.

„So I want to tell the people what happens in Germany and what they do there to us. People burn themselves in the deportation prisons. They hang themselves, they cut themselves. I will remember what is going on there, in the JVA Mühldorf.
This is racism: Freedom is just for you. I will not stop to fight for freedom. It does not matter if you are black or white, because freedom is for all the people. …read more

From:: Berlin